antiallergy logo
Professionelle Lösungen zur automatischen und Compliance-konformen Ausweisung von Allergenen und Zusatzstoffen.

Alle Zusatzstoffe der Kategorie "Trägerstoff"

Trägerstoffe als Lebensmittelzusatzstoffe

Trägerstoffe sind technische Hilfsstoffe und bilden eine eigene Funktionsklasse der Zusatzstoffe. Sie werden von der Lebensmittelindustrie eingesetzt, um den Einsatz und die Handhabe von Zusatzstoffen und anderen Substanzen in Lebensmitteln besser kontrollieren zu können. Außerdem ist es möglich, schwer dosierbare Substanzen, wie Süßstoffe, unter Anwendung von Trägerstoffen –welche diese Substanzen verdünnen – exakt zu dosieren und dem Produkt hinzuzufügen. Werden diese Stoffe als Trägersubstanz eingesetzt, können andere Substanzen physikalisch an sie binden – und Aromen, Farbstoffe und Vitamine so in das Produkt transportiert werden. Der Einsatz von Stoffen dieser Funktionsklasse führt zu keiner geschmacklichen oder sonstigen Veränderung des Lebensmittels. Oft wird in Zubereitungen Butter verwendet, die enthaltenen Fette sind hervorragende Trägerstoffe für Aromen und können somit den Geschmack intensivieren. Da sie keine technologische Wirkung im Endprodukt entfalten werden diese Zusatzstoffe zu den technischen Hilfsstoffen gezählt.

Einsatz von Trägerstoffen

Für die industrielle Herstellung sind Trägerstoffe essentiell. Sie erleichtern die Einarbeitung von Substanzen und Stoffen – insbesondere von Aromen und Enzymen. Diese Zusatzstoffe werden häufig in Fertigprodukten eingesetzt. Sie sind in der Lage, Substanzen zu transportieren und zu verteilen, ohne den Geschmack zu verändern. Auch nutzt die Lebensmittelindustrie sie, um Stoffe zu lösen oder zu verdünnen. Zu den Produkten in welchen sie eingesetzt werden, zählen unter anderem Tiefkühl- und Fertigprodukte; Backwaren; Suppen und Saucen; Süßwaren; energiereduzierte Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel; Käse und Schmelzkäsezubereitungen und viele weitere Lebensmittel.

Gesundheitliche Risiken von Trägerstoffen

Generell bestehen bei den meisten Trägerstoffen keine gesundheitlichen Risiken.

Von übermäßigem Verzehr von Erythrit (E 968) und Maltit (E 965) ist abzuraten. Dieser kann zu Durchfall, Bauchschmerzen und Blähungen führen.

Außerdem kann der Verzehr von Triethylcitrat (E 1505) bei Schimmelpilzallergikern allergische Reaktionen auslösen. Bei der Herstellung von Citronensäure, welche der Ausgangstoff dieses Zusatzstoffes ist, werden nämlich Mikroorganismen – unter anderem des Schimmelpilzes Aspergillus niger – eingesetzt.

Kennzeichnungspflicht von Trägerstoffen

Trägerstoffe müssen nicht auf der Verpackung in der Zutatenliste ausgewiesen werden, da sie im Endprodukt keine Wirkung entfalten und somit als technischer Hilfsstoff gelten.

 

Zu diesem Suchbegriff konnten wir leider nichts finden
{{ letter }}